10.2 BERLINALE TAGEBUCH

9.50 Uhr: Ohne Frühstück renne ich aus dem Haus – vor allem um eine Karte für „Elementarteilchen“ zu bekommen. Als ich am Berlinale Service-Center ankomme – SCHOCK! Eine lange Schlange bis auf die Straße. Fazit: Ich stehe anderthalb Stunden an, die meisten Vorstellungen sind schon weg. „Elementarteilchen“ war wohl gleich zu Beginn weg. Es ist schon eine krasse Zumutung für akkreditierte Fachbesucher, die auch aus andern Ländern kommen. Man muss praktisch gegen 8 Uhr dort erscheinen, um überhaupt eine Chance auf begehrte Filme zu haben. Allerdings laufen die letzten Filme gegen Mitternacht. Offensichtlich hat es die Presse da einfacher, denn für stundenlanges Rumstehen während des Festivals können Journalisten unmöglich Zeit haben.
11.50 Uhr: Ich hole mir Karten für „Wholetrain“, „Slumming“ und Miikes „46 Oku Nen No Koi“ – ich bekomme erst später mit, dass sich die letzten beiden Filme überschneiden. Jetzt habe ich noch 10 Minuten Zeit, um vom Potsdamer Platz bis zur „Urania“ am Wittenbergplatz zu gelangen – Wettbewerbswiederholung von „Snow Cake“. Das ist nicht zu schaffen und auf den Karten steht: „Für Zuspätkommende kein Einlass!“. Also schnappe ich mir kurz entschlossen ein Taxi vor dem Center und versuche mit dem Fahrer zu verhandeln. Unter 7€ geht er nicht. Es bleibt mir nichts anders übrig, die Kröten zu bezahlen, wenn ich den Film sehen will.
12.00 Uhr: Vor der „Urania“ sieht es aus wie in einem Comic: Es halten mehrere Taxis aus denen Leute in die „Urania“ rennen, als wäre der Teufel hinter ihnen her. Ich tue es ihnen gleich. Als wir den Kinosaal betreten ist es schon dunkel und der Berlinale-Trailer läuft schon. Mein Magen hängt bis auf den Boden, mein Mund ist trocken, ich muss meinen Kopf weit in den Nacken werfen, da ich in der 2. Reihe sitze – aber ich habe es geschafft!

Über kleo

Blogge über Filme.
Dieser Beitrag wurde unter Berlinale 2006, Berlinale Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.