Archiv der Kategorie: Berlinale 2006

Grbavica — Esmas Geheimnis (Wettbewerbsgewinner)

Regie: Jasmila Zbanic, D:Mirjana Karanovic, Luna Mijovic Österreich/Bosnien-Herzogowina, Deutschland, Kroatien 2006 90 Minuten Es riecht wie vorher.   Im Café „Bašcaršija“ am Taubenplatz. Der Platz gesäumt von niedrigen Holzhäusern der Altstadt Sarajevos, Zeugen der osmanischen Zeit, die in Bosnien-Herzegovina die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Wettbewerb | Hinterlasse einen Kommentar

Requiem (Wettbewerb)

Besessenheit als Selbstbefreiung? Regie: Hans-Christian Schmid Deutschland 2006 93 Minuten Deutscher Kinostart: 02.03.06 Sensible Verfilmung einer Coming-of-Age-Geschichte, die auf eine authentische Geschichte zurückgreift: Ende der 70er glaubt eine Studentin aus Klingenberg am Main vom Teufel besessen zu sein. Nach einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Wettbewerb | 1 Kommentar

Lenz (Forum)

Regie: Thomas Imbach Schweiz 2005/06 100 Minuten Wer’s mag… eine Kamera, die mich eher an Aufnahmen von CNN in Krisengebieten erinnert, Musik, die sich bohrend in die Ohren drängt (gerade am Anfang), sowie ein Plot, aus dem man hätte etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Forum | Hinterlasse einen Kommentar

Brakat

Regie: Djamila Sahraoui Algerien, Frankreich 2006 Französisch, Arabisch D: Rachida Brakni, Fettouma Bouamari Djamila Sahraoui gibt uns einen Einblick in die Wunden, die durch die Kriege in Algerien geschlagen wurden.

Veröffentlicht unter Berlinale 2006 | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar zur Preisverleihung

Ich finde, dass die Jury insgesamt sehr gut entschieden hat. Es waren politische Entscheidungen, die für die Festivalbeobachter überraschend kamen — insbesondere der Goldene Bär für »Grbavica«.

Veröffentlicht unter Berlinale 2006 | Hinterlasse einen Kommentar

Preise — Panorama, Kinderfilmfest, 14plus, PDK

Der Panoramapublikumspreis geht an Bubot niyar — Paper Dolls. Die Dokumentation von Tomer Heymann berichtet über philippinische Transvestiten, die nach Israel ausgewandert sind, um dort in der Altenpflege zu arbeiten.

Veröffentlicht unter Berlinale 2006 | Hinterlasse einen Kommentar

Lapislazuli – Im Auge des Bären (Kinderfilmfest)

Regie: Wolfgang Murnberger Österreich/Deutschland/Luxemburg 2005 100 Minuten   Ein großer Film, nicht nur für junge Cineasten, über Freundschaft, Vertrauen und den Zusammenhalt von Familien. Und über das Sterben und das Loslassenkönnen.

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Generation | Hinterlasse einen Kommentar

Kaalpurush / Memories in the Mist (Forum)

Regie: Buddhadeb Dasgupta Indien 2005 120 Minuten Dank Kleo kam ich am Donnerstag in den Genuss eines Berlinale-Films, und zwar eines Indischen! Es war mein erster indischer Autorenfilm.

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Forum | Hinterlasse einen Kommentar

Interview: Lapislazuli – Im Auge des Bären

Fragen an Matthes (10 Jahre) Wie hat Dir der Film gefallen? Gut. Warum? Ich habe gefühlt, wie sich die Figuren (die Menschen) gefühlt haben. Fandest Du die Geschichte spannend? Ja. Ich mag halt Steinzeitmenschen. Es war spannend, als Bataa wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2006 | Hinterlasse einen Kommentar

Offside (Wettbewerb)

Regie: Jafar Panahi („Der Kreis“) Iran 2006 88 Minuten   Im Monty-Pythons-Klassiker „Das Leben des Brian“ fragt der Ankläger auf der Steinigung misstrauisch: „Ist hier etwa Weibsvolk anwesend?“ „Nein, nein“, beschwichtigen ihn die Frauen mit verstellten Stimmen, die sich als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2006, Wettbewerb | Hinterlasse einen Kommentar