Schlagwort-Archive: Berlinale

Coens und Bridges eröffnen Berlinale!

Hui – die ersten Verteilermails zur Berlinale wurden schon verschickt. Händereib und freu! Die Berlinale beginnt auch jedes Jahr früher. Seit geraumer Zeit freu ich mich jedoch noch auf einen anderen Termin, den Start des neuen Coen-Brothers-Western TRUE GRIT. Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2011 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Berlinale-Retro 2011: Kommentar

Nach zwei Themen-Retros ist wieder ein Regisseur an der Reihe (2010: Play it again..!; 2009: 70 mm – Bigger than Life). Allerdings handelt es sich ausgerechnet um Ingmar Bergman. Mit dem bin ich leider noch nie warm geworden. Ich würde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2011, Retro | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Forums-Wiederholungen im Arsenal

22.2., 20.00 Uhr, KYOTO STORY (Kyoto Uzumasa monogatari), OmE, 90 Min. 23.2., 20.00 Uhr, NÉNETTE, OmE, 70 Min. 24.2., 19.00 Uhr, SONA, THE OTHER MYSELF (Sona, mo hitori no watashi), OmE, 82 Min. 24.2., 21.00 Uhr, PUTTY HILL, OmU, 89 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2010, Forum | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

KOMMENTAR: Lesson learned: Berlinale und die Zukunft des Films

Event Kino Ich war auf der Berlinale, ja. Natürlich. Es hat mir Freude bereitet, neue Einsichten beschert (z. B. Commons in lebensbedrohender Realität in wundervollen indischen Filmen). Und nun habe ich einen Essay von Ekkehard Knörer (Redakteur von CARGO) gelesen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FILMKRITIK: I’m in Trouble, Au Revoir Taipeh, Our Fantastic 21st Century: Das junge asiatische Kino entdeckt die Nouvelle Vague

Filme aus dem fernen Osten sind bekannt für skurille Figuren, schräge Martial-Arts-Action und seltsam Übernatürliches. Seit einigen Jahren allerdings deutete sich schon eine Hinwendung zu realistischeren Erzähltechniken an, auch im Forum wie bspw. im Film My Dear Enemy im letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinale 2010, Forum | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zitat des Tages

»Ich hab grad angerufen. Eis wird noch weggemacht, Steine weggefegt. Und dann werden wir’s uns noch hübsch gemütlich machen auf die letzten drei Tage.« (Dieter Kosslick auf Radio Eins)

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Satz des Tages

Im breiten Österreichisch: »Bei der Tötung eines Beamten ist die Polizei etwas… energischer.« (Beim Verhör von Rettenbergers Freundin, DIE RÄUBER, Text dazu in Kürze)

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Unser offenes Büro

Beobachten Sie die Bloggerredakteure live bei der Arbeit! Besuchen Sie uns in unserem Büro bei Dunkin‹ Donuts am Potsdamer Platz!

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zweiter Satz des Tages

»Am schwierigsten war es für mich, die Alkoholszenen zu spielen — sie gaben uns Alkohol zu trinken.« (Min Sung-wook, Hauptdarsteller in I’M IN TROUBLE! auf dem Q&A)

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erster Satz des Tages

»Ich wollte Filme machen wie mein großes Vorbild David Lynch — so tief und so abgründig — doch mir fehlten die Abgründe.« (David Sieveking in DAVID WANTS TO FLY)

Veröffentlicht unter Berlinale 2010 | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar